FANDOM


Nagito Komaeda Galerie Sprites

"Nun, daher ich an der Schwelle des Todes bin, habe ich endlich begriffen was mir die ganze Zeit fehlte: Von jemanden geliebt zu werden."
- Nagito Komaeda, Danganronpa 2: Goodbye Despair

Nagito Komaeda (狛枝 凪斗 Komaeda Nagito) ist einer der Charaktere des Spiels Danganronpa 2: Goodbye Despair.

Er trägt den Titel des Ultimativen Glückspilz' (超高校級の「幸運」chō kōkō kyū no “kōun”).

In Kapitel 5 brachte er den Verräter in der Gruppe mit seinem Glück dazu, ihn versehentlich zu töten.

Er taucht in Ultra Despair Girls - Danganronpa Another Episode auf, wird jedoch nur als "Servant" (召使い meshitsukai) bezeichnet.

Aussehen Bearbeiten

Nagito trägt einen langen, grünen Mantel, der ihm bis zu den Knien geht. Sein Mantel hat rote Quadrate an der rechten Schulter, sowie die Nummer 55, ebenfalls in rot. Darunter trägt er ein einfaches, weißes T-shirt mit einem seltamen, roten Symbol darauf. Seine Hose ist eine typische, schwarze Jeans und hat eine Kette mit einem Schädel-Anhänger von hinten nach vorne an ihr befestigt. Seine Schuhe sind braun und scheinen durch einen Reißverschluss, statt durch Schnürsenkel zugebunden zu sein. Nagito hat wildes, schulterlanges weißes Haar, hellgraue Augen und trägt immer ein Lächeln auf dem Gesicht.

In Ultra Despair Girls, als Servant, trägt er einen schwarzen kurzen Trenchcoat mit drei weißen Knöpfen auf der rechten und einem roten Knopf auf der linken Seite, darunter ein dunkelrot und olivengrünes Shirt, dessen Ärmel am Ende um die Ärmelenden des Trenchcoat hochgekrempelt sind.

Der Saum seines Shirts endet in dunkel-beigen Rüschen. Sein Trenchcoat hat sowohl rechts vorne als auch auf dem Rücken einen Reißverschluss. Er trägt schwarze Jeans mit grün-roten Schuhen mit leichten Absätzen und roten Schnürsenkeln. Er hat außerdem ein silbernes Halsband um den Hals, von dem aus eine Kette bis zu seinen Knien herunterhängt.

Persönlichkeit Bearbeiten

Nagito wirkt zuerst wie ein freundlicher, netter Junge, während des ersten Trials hat er jedoch einen Zusammenbruch. Nachdem er sein wahres Gesicht gezeigt hat, beginnt er darüber zu schwadronieren dass Hoffnung das wichtigste Gut auf der Welt ist und das Hoffnung, die aus dem Sieg über die Verzweiflung ensteht, das unglaublichste aller Gefühle ist.

Nagito scheint sein eigenes Leben egal zu sein, tatsächlich ermutigt er die anderen Schüler sogar dazu ihn zu töten, sollte es jemandem Hoffnung bringen. Er hält sich außerdem selbst für wertlos im Vergleich zu den anderen Ultimates, da er sein eigenes Talent als lächerlich empfindet und nach eigener Aussage eine Person ist, die ohne Talent geboren wurde und sterben wird, ohne etwas besonderes erreicht zu haben.

Später findet er sein Glück jedoch unglaublich und drängt die anderen Schüler, an sich selbst und an sein Glück zu glauben.

Er ist Makoto Naegi sehr ähnlich, sogar sein eigener Name ist ein Anagramm dessen Namens. Makotos und Nagitos Ausehen weist hier und da Gemeinsamkeiten auf, beide sind der Ultimate Lucky Student und beide haben im englischen und japanischen Dub denselben Synchronsprecher. Zusätzlich meinte Monokuma dass Nagito ihn an "jemanden" erinnern würde, als dieser darüber redete, dass es sein größter Wunsch wäre den Titel Ultimate Hope zu erlangen, einen Titel den Makoto bereits erlangt hatte.

Ironischerweise wird, trotz seines absoluten Glaubens in die "Ultimative Hoffnung", mehrere Male im Spiel angedeutet das er selbst über keinerlei Hoffnung verfügt. Er hat weder Freunde noch Familie, ist bevor seiner Ankunft an der Hopes Peak Academy ziellos durchs Leben gewandert und jede Chance auf ein glückliches Leben die er bekommt wird fast immer augenblicklich von seinem extremen Unglück oder Glück zerstört.

Geschichte Bearbeiten

Vor der Tragödie Bearbeiten

Nagitos Leben war immer ein Kreislauf von 'Glück' und 'Unglück'. Der früheste bekannte Vorfall ist der Tod seiner Eltern vor seinen Augen, als das entführte Flugzeug auf dem sie sich befanden von einem Meteoriten getroffen wurde. Er erbte ihr gesamtes Vermögen und durfte mehr oder weniger machen was er wollte, da er keine anderen lebenden Verwandten hatte.

Nach dem Tod seiner Eltern, in seiner Mittelschulzeit, wurde Nagito von einem Serienkiller entführt; er wurde jedoch befreit als die Polizei ihn fand (es wird angedeutet das der Mörder in gehen ließ, nachdem er herausfand das niemand für ihn Lösegeld zahlen würde), in dem Müllsack in dem der Täter ihn transportiert hatte fand er ein Lotterielos. Es war ein Gewinnerlos und brachte ihm drei Millionen Yen ein. Dass war eigentlich dass einzig glückliche das aus diesem Vorfall hervorging. Er gab an dass sein ständiger Kreislauf aus Glück und Unglück ihn dermaßen fertig machte, dass er einfach nur noch ziellos durchs Leben trieb und darauf wartete zu sterben.

Vor den Geschehnissen in den Danganronpa 2 fiel er, wie die anderen, in einen Zustand der absoluten Verzweiflung.

Ultra Despair Girls Bearbeiten

Nagito wurde anscheinend von den Warriors of Hope gefangengenommen und zu ihrem Diener gemacht - was ihm seinen neuen Namen einbrachte.

Ihm wurde von Monaca befohlen, Komaru Naegi zu retten und sicher zur Basis zu bringen. Als Komaru aufwacht sagt er ihr dass er ein Geschenk für sie habe und übergibt ihr die Megaphone Hacking Gun, nachdem er sie analysiert hat. Hiernach befiehlt er ihr geheim zu halten dass er ihr die Waffe zurückgegeben hat.

Später taucht er erneut auf als er das Monokuma Armband an Komarus Handgelenk befestigt, zu deren Überraschung. Er erklärt dass das Armband explodieren würde, sollte Komaru zu sehr versuchen es zu entfernen und warnt sie außerdem ihr Geheimnis für sich zu behalten.

Er erscheint wieder in Chapter 2, als die Warriors of Hope gerade ihre Trauerfeier für Masaru Daimon beenden. Er hatte ihnen Milkshakes gemacht, hatte diese jedoch falsch zubereitet, da er keinerlei Anleitung hatte wie man es richtig macht, weswegen sie von den Kindern abgelehnt wurden. Nagisa Shingetsu, der neue Anführer der Warriors, befiehlt ihm daraufhin sie alle selbst zu trinken, was er dann auch tut, mit den Worten er sei "ihrer aller Diener".

Gegen Ende des Spiels hilft er Monaca aus den Trümmern, trägt sie auf seinem Rücken und meint, sie könnte die neue Junko Enoshima werden.

Inselleben des Mordens Bearbeiten

Prolog - Wilkommen auf der Dangan Insel! Panik beim Herzklopfenerregenden Schulausflug? Bearbeiten

Nagito war der erste Charakter aus dem zweiten Spiel der auftauchte. Er sah auf den Protagonisten Hajime Hinata herunter, der gerade das Bewustsein wiedererlangte, nachdem sie alle zu einer merkwürdigen, tropischen Insel namens Jabberwock Island transportiert worden waren.

Nach einiger Zeit verhielt sich Nagito nett und höflich gegenüber jedem und erklärte sich sogar bereit dazu Hajime zu begleiten, als dieser sich den anderen Schülern vorstellen will. Die Tatsache dass sie alle auf eine seltsame Insel gebracht wurden scheint ihn überhaupt nicht zu beunruhigen. Er nimmt sogar glücklich Usamis Geschenk für das sammeln ihrer ersten Hope Fragments an.

Chapter 1 - Reiseziel Verzweiflung Bearbeiten

Er zeigt sein Wohlwollen gegenüber jedem Schüler als er Hajime vorstellt. Als Byakuya Togami (Danganronpa 2) vorschlägt in der alten Hütte eine Party zu feiern, organisiert Nagito ein Streichholzziehen um festzulegen wer welche Aufgaben übernimmt. Am Ende ist er derjenige der die Aufgabe bekommt die Hütte zu putzen. Er nutzt diese Gelegenheit um das Töten beginnen zu lassen, mit dem Ziel ein "Trittstein" der Hoffnung zu werden, wird jedoch von Teruteru Hanamura dabei erwischt, der die Aufgabe hatte für die Party zu kochen.

Sein Plan war den Stromkreis zu unterbrechen und so einen Blackout zu verursachen. Während dieses Blackouts verwendete er ein Lampenkabel als Leifaden um zu den Tischen zu gelangen unter denen er ein Messer mit leuchtendem Klebeband befestigt hatte. Gerade als er das Messer nehmen will wird er von Byakuya entdeckt, der in weiser Vorraussicht eine Nachtsichtbrille mitgebracht hatte. Byakuya rannte zu den Tischen und schubste Nagito zur Seite, dann versuchte er an das Messer zu gelangen. In der Folge wurde er von Teruteru, der sich unter den Bodenbrettern versteckt hatte um Nagito zu töten, mit einem Bratspieß erstochen. Nagito offenbart seine Abischten während des ersten Trials, was ihm das Misstrauen der anderen Schüler einbringt.

Chapter 2 - Meer und Bestrafung, Sünde und Kokosnüsse Bearbeiten

Nagito war während der Erkundung der zweiten Insel nicht anwesend, da er von Kazuichi Souda und Nekomaru Nidai zuvor gefesselt worden war, um weitere Zwischenfälle zu vermeiden. Nachdem dies bekannt wurde, wurden jeweils verschiedene Leute mit der Aufgabe betraut ihm Essen zu bringen, im Spiel wird das gezeigt als Mahiru Koizumi sich auf den Weg macht Nagito sein Essen zu geben.

Während der Ereignisse in Chapter 2 überredet er Hajime Twilight Syndrome Murder Case zu spielen und hilft ihm dabei herauszufinden, das die Ereignisse in dem Spiel wirklich einmal an der Hopes Peak stattfanden. Nagito war in der Lage die Zugehörigkeit der Fußspuren am Strand auf Hiyoko Saionji festzulegen.

Auch die Falle des Täters wurde durch Nagito entschärft, als dieser sagte, die gelben Gummibärchen wären absichtlich vom Täter fallengelassen worden, um Hiyoko die Schuld zuzuschieben. Hyoko hatte nie irgendwelche gelben Gummibärchen gegessen, was durch die Packung Gummibärchen bewiesen wurde, die Nagito in Hyokos Hütte gefunden hatte. Dank dieser Hinweise waren Hajime, Nagito und Chiaki Nanami letztendlich fähig zu beweisen, dass Peko Pekoyama Mahiru umgebracht hatte.

Chapter 3 - Gefangen vom Geruch des Ozeans Bearbeiten

Am nächsten morgen kam Nagito, zusammen mit Gundam Tanaka später ins Restaurant, was die gemütliche Atmosphäre dort mit einem Schlag beendete. Er war bei der von Ibuki Mioda organisierten Willkommens-Party für Fuyuhiko Kuzuryuus anwesend. Später infizierten sich er, Ibuki und Akane Owari sich mit der "Verzweiflungskrankheit", das Motiv des dritten Kapitels. Nagito litt am schlimmsten unter ihr und verlor sogar gleich am Anfang das Bewusstsein.

Nachdem Mikan Tsumiki sich um ihn kümmerte, wachte er zur selben Zeit auf, als der dritte Mord passierte. Während der Untersuchungen lädt er Hajime ein mit ihm ins Kino zu gehen und ist im nachfolgenden Trial in der Lage Mikan als die Täterin zu identifizieren und zu erklären wie sie Ibuki und Hyoko umgebracht hat.

Chapter 4 - Träumen Ultimative Roboter von Elektro-Uhren? Bearbeiten

Nagito spielt eine wichtige Rolle in Chapter 4. In Chapter 4 wird er zum ersten Mal für den Spieler lenkbar. Um bei der Untersuchung zu helfen, nimmt Nagito das Risiko auf sich in den Final Death Room zu gehen und dort das lebensgefährliche Spiel zu spielen. Dazu benutzt er seine außergewöhnliche Kombinationsgabe und Monomi (die von Monokuma in dem Raum eingesperrt worden war).

Nagito schaffte es alle Rätsel, die im Raum verteilt waren zu lösen und verdiente sich so das Recht auf ein Spiel 'Russisches Roulett' zum Betreten des Octagons. Im unerschütterlichen Glauben an sein Glück lädt Nagito den Revolver sogar mit fünf Kugeln statt nur einer, eine Überlebenschance von sechs zu eins, und hält sich den Lauf an den Kopf. Er überlebte dank seines Talents und verdiente sich somit den Zutritt zum Octagon.

Durch das Überstehen des Final Death Rooms erhielt er einen Sonderpreis von Monokuma, den zweiten Teil der Future Foundation Akte, die er und seine Kameraden nach einer Fahrt mit der Achterbahn erhalten hatten. Weil es absolut alles preisgab - die Wahrheit über die Identitäten der Schüler, ihre Handlungen während und nachdem sie in der Akademie waren, Hyokos Wachstumschub, Hajimes Identität als Izuru Kamakura - entschied sich Nagito den Großteil der Daten zu vernichten, so dass lediglich die Profile der Schüler übrig blieben als Hajime und Chiaki die Akte fanden.

Sie stimmen erfolgreich für den Mörder, Gundam Tanaka, der Nekomaru Nidai umgebracht hatte, da Nagito das "Geheimnis" des Spaßhauses herausgefunden hatte.

Chapter 5 - Lächle die Hoffnung an im Namen der Verzweiflung Bearbeiten

In Chapter 5 versuchte Nagito mithilfe seines neu erhaltenen Wissens, den Verräter in der Gruppe zu finden. Nagito verursachte eine Explosion in der Hotellobby und drohte anschließend damit die ganze Insel mithilfe einiger Bomben die er präpariert hatte hochzujagen, sollte der Verräter sich nicht zeigen. Als das Ende seiner Deadline näher kam, informierte Nagito die Gruppe darüber dass er die Bomben an einem Ort versteckt hätte, an dem sie alle schon einmal gewesen seien, um sie dazu zu bringen sich aufzuteilen.

Als Fuyuhiko den Standort der Bombe entdeckte, hatte Nagito bereits eine Video-Botschaft via Laptop vorbereitet, in der er den Verräter dazu auffordert vorzutreten und sein e-Handbook zu scannen um die Bombe zu deaktivieren. Die angebliche Bombe stellt sich nach einem fehlgeschlagenen Versuch Chiakis jedoch als ein Haufen harmloser Feuerwerkskörper heraus.

Die Gruppe begibt sich nach diesem Ereignis ins Lagerhaus nebenan, in welchem erst seltsame Musik spielte und dann anschließend ein Feuer ausbrach. Die Gruppe schnappte sich die Feuergranaten aus der Mitarbeiterlounge und begann mit dem Löschen des Feuers. Nachdem sich die Sprinkler aktiviert hatten und das Feuer löschten, entdeckte die Gruppe Nagitos Leiche, mit Stichwunden übersät und von einem Speer durch den Magen gerammt.

Während des Trials war die Gruppe in der Lage herauszufinden dass Nagito Selbstmord begangen hatte, es war jedoch nicht so einfach wie es schien. Er ließ es absichtlich wie Selbstmord aussehen, in Wirklichkeit hatte Nagito aber ein gasförmiges Gift in eine der Feuergranaten gefüllt die die Gruppe zum löschen des Feuers verwendet hatte, in einem Versuch ein unlösbares Myisterium zu erschaffen. Ein unwissender Schüler hatte eine Granate voller Gift geworfen, welche Nagito schlussendlich tötete und dank seines ultimativen Glücks war dieser Schüler gelichzeitig auch der Verräter. Chiaki offenbart sich am Ende als Verräterin um ihre Freunde zu retten.

Nach den Ereignissen des Class Trials offenbarte Monokuma dass es Nagitos wahres Ziel gewesen war, alle außer Chiaki umzubringen um Ultimate Despair, dessen Mitglieder sie waren, endgültig zu zerstören.

Chapter 0 - Auf dem Weg zum Schulausflug Bearbeiten

Nagito tauchte in Chapter 0 auf, als er an Bord eines Schiffes mit Izuru Kamakura redete.

Alternative Hinrichtung Bearbeiten

Rope Master - Nagito steht auf einer Plattform, die einem Zirkus-Trapez ähnelt. Zahllose Seile hängen von der Plattform herunter. Monokuma fängt an ein Seil nach dem anderen durchzuschneiden, aber keines von ihnen ist mit irgendetwas verbunden. Frustriert gibt er der Schneidemaschine ein Schlag und zündet die Plattform an. Monkuma kann entkommen, Nagito jedoch, der weder Seile noch einen andere Möglichkeit zu entkommen hat, stirbt. Diese Hinrichtung wird nur im offiziellen Fanbook gezeigt.

Beziehungen Bearbeiten

Hajime Hinata Bearbeiten

Von Anfang an fällt Nagito auf dass er mit Hajime irgendwie ziemlich viel gemeinsam hat, da sie beide in einer Weise nur Zuschauer von etwas sind, das sie eigentlich nichts angeht. Vor dem ersten Class Trial war Hajime am ehesten Jemand den Nagito als seinen Freund hätte bezeichnen können - auch wenn seine Liebenswürdigkeit gegenüber ihm gespielt gewesen sein mochte, das Band das er zwischen ihnen fühlte war es nicht.

Nachdem herauskam welche Rolle er bei dem Vorfall spielte, fühlte sich Hajime von Nagito, dem er vertraut und als einen wertvollen Freund und Kameraden angesehen hatte, verraten und entwickelte eine regelrechte Angst vor ihm. Nagito blieb jedoch weiterhin auf Hajime fixiert, sogar nachdem herauskam dass dieser nur ein talentloser Reserve-Kurs Schüler war, was man besonders an seinem Dialog vor dem Class Trial in Chapter 4 erkennen kann. In Chapter 5 ist es Hajimes Verständnis für Nagito dass dessen Plan vereitelte.

Es wird im Spiel sehr oft angedeutet dass Nagitos Gefühle für Hajime romantischer Natur sind. Es wird einige Male während der Story gezeigt dass Nagito eine ehrliche Verbindung zu Hajime fühlt, wie zum Beispiel in Chapter 3, als er unter dem Einfluss der Verzweiflungskrankheit meinte, er würde es nicht mögen wenn Hajime in seiner Nähe wäre. Der Grund dafür könnte möglicherweise sein dass Hajime, trotz Nagitos Charakter versuchte diesen bestmöglich zu verstehen.

In seinem fünften Free-Time event schüttet er Hajime sein Herz aus, nur um gleich danach wieder einen schnellen Rückzieher zu machen, indem er behauptete was er gerade gesagt hätte wäre eine Lüge gewesen. In der japanischen Version des Spiels wird vor allem bei seinem letzten Satz stark angedeutet dass er möglicherweise vorhatte Hajime seine Gefühle zu gestehen, sich aber in letzter Sekunde anders entschied. Dass er die Worte "ai shiteru" verwendet, deutet ebenfalls daraufhin, da dies ein extrem ausdrucksstarker Satz ist. Selbst Ehepaare in Japan haben Hemmungen ihn zu verwenden.

Außerdem sollte noch angemerkt werden das es Nagito während des letzten Dangan Island Events sehr schwer fiel Hajime zu fragen ob dieser sein Freund sein wollte, dieser stimmte jedoch zu.

Free Time Bearbeiten

Geschenke Bearbeiten

Erhalten von der Monomono-Maschine:

  • Kokeshi Dynamo
  • Hope's Peak Ring
  • Memory Notebook
  • Mukuro's Knife

Möglichkeiten im Gespräch Bearbeiten

Während der Free-Time Gespräche hat der Spieler mehrer Möglichkeiten wie er auf etwas antworten will das gesagt wurde. Das sind die "richtigen" Aussagen:

  • Hope is absolute good
  • Absolute power

Fähigkeiten Bearbeiten

Sie werden dir während eines Class Trials helfen.

Trance -Das Tempo wird auch durch einfache Kombos gesenkt. Effektiv während der Panic Talk Action.

Zitate Bearbeiten

  • "Hey...kannst du mich hören? Ist alles in Ordnung? ...Du siehst aus als stündest du ziemlich neben dir. Um ehrlich zu sein, so geht es mir...Nein, uns allen geht es so. Weil wir plötzlich...in dieser seltsamen Lage sind. ...Hey, hörst du mir überhaupt zu?" (zu Hajime Hinata)
  • "...Ich bin Nagito Komaeda. Nett dich kennenzulernen."
  • "Wenn wir alle unter einem solch großartigen Anführer zusammenarbeiten, werden wir jedes noch so große Hindernis überwinden können!"
  • "Es wär' seltsam wenn du dir in solch einer Situation keine Sorgen machen würdest."
  • "Das jemand wie ich jemandem wie dir nützlich sein kann und auch noch Worte des Dankes von dir empfängt...macht mich wirklich glücklich." (zu Hajime Hinata)
  • "Ich will einfach nur an Hoffnung glauben, weißt du?"
  • "Verstehst du? Hoffnung ist eine positive Macht...Alles was durch sie erschaffen wird ist das absolut Gute!"
  • "Die Tatsache dass ich jetzt noch am Leben bin ist schon Hoffnung!"
  • "Meine Fähigkeit beschränkt sich darauf Glück zu haben... Wenn etwas nicht das Ergebnis harter Arbeit ist, wird man es auch nie dazu verwenden können etwas unglaubliches zu erreichen. Mit oder ohne, die Tatsache das ich nicht weiter bemerkenswert bin lässt sich nicht ändern. Ahah, das unterscheidet mich von euch allen!"
  • "Verzweiflung ist...was ich verglichen mit euch bin, unbedeutend, trivial und wertlos!"
  • "Ich will nicht dass ihr alle euch selbst aus den Augen verliert weil ihr an mir zweifelt und mich hasst. Ich will nur...sehen wie jeder von euch die Hoffnung verkörpert!"
  • "Jeder von euch besitzt die notwendigen Qualitäten um sie zu verkörpern... Versteht ihr das? Hoffnung ist, mit anderen Worten, proakitver Wille und Talent... Sie ist das absolut "Gute" dass durch sie vorangetrieben wird! Deswegen werde ich, solange noch ein kleiner Samen Hoffnung besteht, mit dem größten Vergnügen einen Menschen töten...und mit dem größten Vergnügen selbst sterben. Denn im Moment, ist mein einziger Grund zu leben nichts anderes als die Hoffnung selbst!"
  • "Schließlich sind wir beide Freunde die sich nach Hoffnung sehnen!" (zu Hajime Hinata)
  • "Du musst dich wirklich langweilen, wenn du schon mit einer Plage wie mir redest..."
  • "Hmhmhm...Wenn ich nur an das Unglück denke, das mich erwartet fühle ich mich schon ganz kribbelig...!"
  • "In meinem Fall kommt es letztendlich immer zu solchen Ausgängen. Wie groß das Unglück das ich als erstes erleide auch sein mag...das Glück das darauf folgt ist immer groß genug um alles wieder gut zu machen! Das ist meine Fähigkeit. Deswegen bin ich der "Ultimative Glückspilz"."
  • "NEIN, DAS IST FALSCH!" (zu Hajime Hinata zu Beginnn ihres Rebuttal Showdowns)
  • "Es existieren zwei Arten von Menschen auf dieser Welt: jene die als etwas wertvolles geboren werden und alle anderen. Egal wie sehr es ein erbärmlicher Mensch auch versuchen mag, er wird niemals jenen gleich sein, die als etwas wertvolles geboren wurden...Man sagt "Der Erfolg kommt mit der Arbeit"...aber das ist komplett gelogen. Die Welt ist nicht so entgegenkommend."
  • "Die Ultimativen vereinen sich gegen den Aufstieg der Verzweiflung über den Tod ihres Freundes! Ahhh...welch ein großartiger...wunderschöner Anblick!"
  • "Es ist nicht nur Glück...Es stimmt dass mein Talent Müll ist, aber ich bin immer noch der Ultimative Glückspilz, weißt du noch?"
  • "'Sinnlos'...Kein anderes Wort verbreitet mehr Verzweiflung. Aber ihr dürft nicht aufgeben! Ihr müsst mit Hoffnung in euren Herzen nach vorne sehen und euer bestes geben! Ihr seid die Symbole der Hoffnung, denn ihr erholt euch und steht auf, wieder und wieder!"
  • "Ich kann euren Schmerz darüber nichts zu tun zu haben durchaus nachvollziehen... Aber das ist die Verzweiflung die wir überwinden müssen! Am Ende wird unser aller Hoffnung strahlend hell leuchten!"
  • "Ich persönlich finde ja es zeugt von großem Mut zu versuchen etwas zu verstehen das man nicht versteht."
  • "Du bist definitiv jemand der die Hoffnung in sich trägt!" (zu Hajime Hinata)
  • "Dennoch...da ich sie nicht kontrollieren kann is es eine Fähigkeit die schreckliche Resultate hervorbringt." (über sein Talent)
  • "Letztendlich erhielt ich meine Freiheit und ein enormes Vermögen." (über den Tod seiner Eltern)
  • "Ich bin gerührt von deiner großherzigen Einladung...Niemals könnte ich sie ausschlagen...!"
  • "Ich will einfach nur Dankbarkeit für dieses immense Glück fühlen. Ich will dankbar sein das es jemanden gibt der sich um Abfall wie mich kümmert."
  • "Als mein Leben in der letzten Phase angekommen war, wurde es schnell zu einer einzigen Achterbahnfahrt! Aber das ist schon in Ordnung... Egal welches Unglück auch kommen mag, das Glück wird sofort nachkommen."
  • "Der Grund warum ich noch lebe, ist das ich immer Glaube dass es noch Hoffnung gibt...immer."
  • "Niemand hat jemals mein Aussehen komplimentiert! Nicht einmal meine eigene Mutter!" (zu Mikan Tsumiki)
  • "Nun, Hajime. Wirst du gegen mich antreten?" (zu Hajime Hinata, kurz vor Beginn ihres Rebuttal Showdowns)
  • "Jetzt, da ich an der Schwelle des Todes stehe, begreife ich endlich was ich schon die ganz Zeit wollte: von jemandem geliebt zu werden!"
  • "Hahahahaha! Lasst uns zusammen das Verbrechen begehen, damit Verzweiflung das Fundament für Hoffnung werden kann!"
  • "Ich bin sicher auch in dir schläft eine leuchtende Hoffnung!" (zu Hajime Hinata)
  • "Vergiss bitte nie... Von ganzem Herzen... liebe ich die Hoffnung die in dir schläft." (zu Hajime Hinata)
  • "Ein so einfaches Mysterium würde mich traurig machen. Es wäre nicht gut genug um jemandem als Trittstein zu dienen..."
  • "Jep, eine verständliche Erklärung! Wie man es von der Ultimativen Zockerin, die hevorragend darin ist Spiele zu gewinnen erwarten würde!" (zu Chiaki Nanami)
  • "Wir sollten hier nicht aneinander zweifeln, wir sollten alle zusammenarbeiten."
  • "Im Klassenprozess kooperieren wir miteinander, arbeiten hart und streben nach dem Sieg."
  • "Der Mörder und alle anderen...Zwei Hoffnungen in dem Versuch die eine, wahre Hoffnung zu ergreifen..."
  • "Zwei Hoffnungen die aufeinander prallen ist Poesie, die sich bewegt! Das...ist was ein Klassenprozess sein sollte!"
  • "Hm? Du wirkst erschüttert. Ein einfaches Werkzeug verfällt nicht so in Panik, habe ich recht?" (zu Peko Pekoyama)
  • "Es sollte ein Zusammenstoß der Hoffnungen werden, doch es wurde in so etwas widerwärtiges zerbrochen..." (über Pekos Exekution)
  • "Sogar diese Verzweiflung...ist nur eine Leiter in eine helle, leuchtende Zukunft die uns erwartet! Je höher die Leiter, desto heller können wir scheinen... Das ist die unverwechselbare Wahrheit!"
  • "Haha, die Hoffnungen aller Ultimates hier werden dich endgültig, komplett, vollkommen zerstören. Nicht mal ein bisschen Watte wird von dir übrig bleiben... Das ist deine Zukunft." (zu Monobear)
  • "Ich denke nur das es wichtig ist sich aufzuwärmen, besonders da das hier kein Spiel ist."
  • "Oh, ich bin so glücklich, ich kriege Gänsehaut! Alle brauchen tatsächlich Hilfe von Abschaum wie mir!"
  • "Das ist fantastisch, Chiaki! All das Zocken hat dir beeindruckende Kombinationsgabe verliehen... Ist es okay das zu sagen?" (zu Chiaki)
  • "Mit einem Verdächtigen im Kopf zu untersuchen bringt immer unterschiedliche Ergebnisse hervor, als wenn man ohne eine Spur untersucht..."
  • "Nicht jeder kooperiert in einem Klassenprozess... Diejenigen die lügen und die Wahrheit vertuschen werden offensichtlich auch vertreten sein..."
  • "Aber sogar ein betrunkener Medizinstudent würde den Unterschied zwischen sich erhängen und stranguliert worden sein erkennen."
  • "Das weiß ich weil ich Mikan so lange angesehen habe. Sie war schließlich diejenige die sich um mich gekümmert hat. Mein Bewusstsein war mal da, mal nicht aber sogar da, wann immer ich einen Blick auf ihr Gesicht erhaschen konnte war es...voller Verzweiflung. Eine Verzweiflung die so ohne Hoffnung, das nichtdas kleinste Fragment davon blieb." (über Mikan)
  • "Die Symptome die sie sicherlich gefühlt hat üssen sich ihren Namen verdient haben...Despair Disease. Das Verlieren aller Hoffnung...und das horten von Verzweiflung stattdessen." (über die Despair Disease)
  • "Ich meine, jemanden der Verzweiflung anstatt der Hoffnung wegen umzubringen... So etwas kann ich auf keinen Fall vergeben."
  • "Kommt schon, lasst uns diese Verzweiflung ergreifen und sie in Hoffnung verwandeln!"
  • "Großartig! Wir fangen an das Licht der Hoffnung zu sehen!"
  • "Absolute Hoffnung die die Verzweiflung durchdringt kann an einem Ort wie diesem niemals verlieren!"
  • "Schließlich ist das einzig gute an mir dass ich so viel Glück habe!"
  • "YinOingObJoyTy#%'*)&cyoum$psm,03r499jf[@-ultkdrtdes"
  • "Ich sollte mich nicht über Hajime lustig machen. Ganz tief in mir drin wollte ich doch auch schon immer ein Protagonist sein."
  • "42md*)(%^'+'+8rmnfd!@#kcheckthewebfordetails:”?(%*!"
  • "Seriouslypissingmeoff+hellan1ce2icAntb3l3ves0methlngg00dl1keth1sisonly$102s0happy+~=~+1tss0happyOrz"
  • "Ah, you guysWstillthinkyou're n0tg0nad13ors0m3th1ngWWWstopitstopitd0ntmst0p12"
  • "Ich glaube meine Taten werden das Fundament für die Hoffnung dieser Welt bereiten. Und wenn das passiert..."
  • "Preist mich. Erzählt anderen was ich erreicht habe. Errichtet eine bronzene Statue von mir. Respektiert mich. Bitte nennt mich...die ultimative Hoffnung."
  • "Nun gib dein Bestes. Meine gewöhnliche, langweilige, wertlose Protagonistin mit schwachem Charakter..." (über Komaru Naegi)
  • "Aber...es ist ein Befehl, also habe ich keine Wahl. Ich bin schließlich euer aller Diener... ahahahaha."

Trivia Bearbeiten

  • Aus Nagitos Karte geht folgendes hervor:
    • Er mag "hübsche Dinge" und mag keine lauten Orte,
    • Seine Blutgruppe ist 0,
    • Seine Brustweite beträgt 33 in.
  • Das Profil des Servants sagt folgendes:
    • Er mag reine Dinge und schöne Menschen und mag keine lauten Orte und hässliche Menschen.
  • "Nagito" (凪斗) als ein Name bedeutet "Die Ruhe unter der Schöpfkelle" un betrifft das Sternenbild mit dem gleichen Namen, während "Komaeda" als "Löwen-Hund-Baum Äste" übersetzt wird. Löwen-Hunde sind Statuen die im Shintoismus die Schreine bewachen und beschützen. Die für das Wrt benutzten Kanji sind zeimlich alt und klassisch, was auf eine sehr alte Familendynastie oder eine Herkunft aus noblem Hause anspielen könnte.
  • Während Nagitos Free-Time events erfährt man dass er mit einem späten Stadium von Lymphdrüsenkrebs und fortgeschrittener fronttemporaler Demenz[1] diagnostiziert wurde. Im Spiel wird dies etwas ungewiss gelassen, beide Krankheiten und seine Vergangenheit werden dann aber im Seitenmaterial bestätigt.
    • Symptome von frontotemporale Demenz beinhalten unter anderem Veränderungen in sozialem und persönlichem Verhalten, Verlust der Einsicht, Apathie, zwanghaftes Verhalten, Verlust ethischer Werte und Empathie, generelle Enthemmung und Wahnvorstellungen.
    • Andere Anzeichen für seine Krankheiten sind seine Haarfarbe und seine hauchige Stimme. Im Island Mode wird außerdem gesagt dass er wenig Ausdauer, sehr empfindliche Haut und eine Abneigung gegen das Rennen an sich hat.
  • Er ist eine düsterere Version von Makoto Naegi.
    • Dem offziellen Artbook von Super Dangan Ronpa 2 nach, basiert der zweite Entwurf seines Beta-design auf einem "absoluter Rivale" Konzept, während der dritte Entwurf auf einer dunkleren Version von Makoto basiert, einem "dunklen Helden".
    • Kazutaka Kodaka sagte, Nagito als ein Charakter würde Themen wie "die Furcht vor jemandem, den man nicht versteht/der selbst nich verstehen kann", "Widersprüche", "inverse Hoffnung", "eine Hoffnung die zu extrem ist und dadurch zu Verzweiflung wird" und "ein Makoto, der den falschen Weg gewählt hat" verkörpern. Er gab an das Makoto und Nagito zwar das genaue Gegenteil voneinander seien, sich deenoch aber extrem ähnlich wären.
    • Sein Name ist ein Anagramm für "Na-e-gi Ma-ko-to da" (苗木誠だ), was übersetzt bedeutet: "Ich bin Makoto Naegi".
    • Nagitos und Makotos Aussehen weist große Gemeinsamkeiten auf, sie sind beide der "Ultimative Glückspilz" und beide teilen sich den Synchronsprecher sowohl in der englischen, als auch in der japanischen Fassung.
    • Monokuma meint mehr als einmal Nagito würde ihn an "Jemanden" erinnern.
    • Während Makotos Glück nicht wirklich Einfluss auf sein Leben nimmt und eigentlich eher harmloses Unglück ist, ist Nagitos schwankendes Glück ein wahres Phänomen, das oft in sein Leben eingriff und ihn zu dem machte was er heute ist.
  • Einer seiner Lieblingsbeschäftigungen ist lesen. Dies wird in der Hauptstory angedeutet: Nagito verbringt viel Zeit in der Bücherei und Hajime und Chiaki finden später sehr viele Bücher in seiner Hütte. Im Island Mode meint er, er könne Stunden in einer Bücherei verbringen. Er erklärt auch das Lesen für ihn möglicherweise die einzige Möglichkeit ist seine Zeit in Ruhe zu verbringen, weil er dabei nicht von seinem Glück-Kreislauf gestört wird.
  • Im Island Mode zeigt er eine immense Furcht gegenüber Kampf-Jets und es wird stark angedeutet dass er Flugangst hat. Obwohl er Paranoia gegenüber vielen Dingen zeigt, scheint er extrem paranoid und ängstlich zu werden wenn es um einen Flugzeugabsturz geht, was sich darin zeigt das nur das Reden darüber ihn unruhig macht und der Gedanke an Menschen, die irgendwo eingesperrt sind ohne ein Möglichkeit zu entkommen und nur darauf warten können abzustürzen ihn in Panik versetzt.
  • Er mag unrealistische Horrorfilme (welche mit Geistern und Zombies) , doch er hasst realistische Horrorfilme mit Serien Mördern und einige Action Filme. Da sie ihn an seine Vergangenheit erinnert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.