FANDOM



Leon Kuwata (桑田 怜恩 Kuwata Reon) ist ein Charakter im Spiel Danganronpa: Trigger Happy Havoc. Er hat den Titel des Ultimativen Baseballspielers (超高校級の「野球選手」chō kōkō kyū no „yakyū senshu“). Neben seinem Talent als Baseballspieler wollte er seinen Titel in den des Ultimativen Musikers umändern.

Im ersten Kapitel tötete er Sayaka Maizono, nachdem diese versucht hatte, ihm dasselbe anzutun.

AussehenBearbeiten

Leon wirkt mit seinen roten stacheligen Haaren, seinen vielen Piercings (besonders im Ohrenbereich) und seinem Ziegenbart wie ein Punker. Er hat blassblaue Augen und trägt viele Accessoires, wie eine Halskette und Gürtel. Leon trägt ein weißes T-Shirt mit einem roten Schädeldesign darauf. Darüber trägt er eine weiße Jacke mit hohem Kragen. Er trägt schwarze Hosen und weiße Schuhe mit Plateausohlen.

PersonalityBearbeiten

Leon ist ein leidenschaftlicher, heißblütiger Teenager. Er schonte sich vom Lernen und von den Baseballübungen; dennoch wurden seine Fähigkeiten aufgrund seines Status als Ultimativer Baseballspieler nie wirklich verringert. Leon ist zudem sehr bestimmt darauf, seinen momentanen Titel in den des Ultimativen Musikers zu ändern.

In seiner "Free Time" wird der Grund für diese Bestimmung offenbart. Er wollte es, um das Herz eines Mädchens zu gewinnen, dass er zufällig im Friseursalon getroffen hatte. Später gab Leon zu, dass er irgendwie das Baseballspielen vermisst, da es etwas war, was er jeden Tag getan hatte, seit er klein war. Er lud einmal sogar Makoto dazu ein, mit ihm Baseball zu spielen, wenn sie aus ihrer momentanen Situation entfliehen würden.

GeschichteBearbeiten

Vor der TragödieBearbeiten

Auf dem ersten Bild, das vor der Tragödie gemacht wurde, ist Leon mit Chihiro und Mondo in einer Art von Gruppenumarmung zu sehen. Auf anderen Bildern hat er seinen Arm um Sayakas Stuhl gelegt, und es wird gezeigt, wie er Wasser in Junkos Gesicht spritzt. Zudem scheint er der Dritte in einem Rennen zu sein. Dort lehnt er sich nach vorne und grinst breit, und er springt in Gruppenbilder hinein. Während der Tragödie sind er und die anderen Schüler der 78. Klasse in der Hope's Peak Academy eingeschlossen, unwissend darüber, dass die Ultimate Despair bereits in ihre Mitte gekommen war.

Das Grundprinzip der Hope's Peak AcademyBearbeiten

Als Leon im Prolog vorgestellt wurde, hat er sofort fast alles über seine Abneigung gegen Baseball erzählt. Er wurde auch wütend, als er im Netz ein Bild von ihm selbst mit rasierten Haaren gesehen hatte. Dann erzählte Leon Makoto von seinem Traum, Sänger in einer Band zu werden und seinen Titel in den des Ultimativen Musikers zu ändern. Im Kapitel 1 sagte er das auch Sayaka. Nachdem er Monokumas motivierende DVD gesehen hatte, wurde er aufgeregt und antwortete Makoto in einem scharfen Tonfall.

Am selben Tag erhielt Leon einen Brief von Sayaka, indem stand, dass er sie nachts in ihrem Zimmer treffen soll. Er wusste jedoch nicht, dass sie mit jemand anderem die Zimmer getauscht und auch die Schilder getauscht hatte, um ihn zu ermorden. Als er dann das Zimmer betrat, attackierte ihn Sayaka sofort mit einem Küchenmesser. Dennoch schaffte Leon es, ihren Angriff zu kontern, indem er sich das nachgemachte Katana aus dem Zimmer nahm, Sayakas Handgelenk zu treffen, es zu brechen und sie effektiv zu entwaffnen. Da sie nicht wusste, wohin sie rennen sollte, rannte sie in die Dusche und schloss die Tür hinter sich, da sie wusste, dass man die Tür nur öffnen kann, wenn man die Oberseite der Tür anstößt und dabei den Griff dreht. Da Leon das nicht wusste, dachte er, dass die Tür abgeschlossen sei. Darum benutzte er sofort sein Werkzeugset, um den Griff zu zerstören und Sayaka im Badezimmer zu töten. Danach machte er den Boden mit der rolle im Bad sauber, damit keine Haare von ihm zurückbleiben (was wahrscheinlich damit zusammenhängt, dass er der einzige Schüler mit roten Haaren ist). Leon versuchte auch sein blutverschmiertes T-Shirt zu entsorgen, indem er den Verbrennungsofen der Müllhalde benutzte. Auch wenn die Eisengitter ihn davon abhielten, sich zu nähern, schaffte er es, sein T-Shirt hineinzuwerfen, bevor er Hagakures Glaskugel benutzte, um den Verbrennungsofen anzumachen. Unglücklicherweise brannten die Ärmel seines T-Shirts nicht an und fielen stattdessen auf den Boden der Müllhalde.

Im Klassengericht konnte Makoto Leon anhand der Sterbensnachricht, die Sayaka zurückließ, als Mörder identifizieren. Und das Verfahren zum Anordnen der Beweise stellte ihn als den einzig wahren Verdächtigen dar, da der Ball aus einem Abstand geworfen wurde, den nur ein Ultimativer Baseballspieler hinbekommen konnte. Makoto zwang Leon auch dazu, sein Spezialwerkzeug zu zeigen, doch er konnte es nicht zeigen, weil er es bereits benutzt hatte, um Makotos Badezimmertür aufzubrechen. Da Leon nicht akzeptieren konnte, dass er als Mörder hingestellt wurde, rastete er aus, bis Makoto ihn fragte, das Werkzeug zu zeigen, um zu zeigen, ob es bereits benutzt wurde oder nicht. Das brachte ihn sofort durcheinander, und er war sprachlos. Nach dem Klassengericht wurde er von Monokuma wurde er zu seiner Hinrichtung verurteilt. Da er die Wahrheit nicht ertragen konnte, versuchte er Monokuma davon abzuhalten, hingerichtet zu werden, indem er seinen Mord an Sayaka als Selbstverteidigung abstritt. Dennoch bemerkte Celestia, dass Leon auch einfach in sein Zimmer hätte zurückgehen können, anstatt das Schloss des Badezimmers abzuschließen, indem sich Sayaka eingeschlossen hatte. Am Ende wurde seine Bitte von Monokuma ignoriert, und er wurde hingerichtet.

HinrichtungBearbeiten

Hauptartikel: Million Fungoes

BeziehungenBearbeiten

Sayaka MaizonoBearbeiten

Im Manga wird gezeigt, dass sich Leon und Sayaka sehr nahe standen, da beide für die Musik lebten. Sayaka war ein Idol, und Leon wollte seinen Titel in den des Ultimativen Musikers umändern. Es wurde zudem im ersten Klassengericht erwähnt, dass Leon Sayaka nur beruhigen wollte, als sie sich im Badezimmer eingeschlossen hatte. Leon hatte nie darüber nachgedacht, jemand anderen umzubringen, also versuchte er sie zur Vernunft zu bringen. Als er ins Badezimmer gerannt kam, stach er aber Sayaka aus Versehen in den Magen, was zu ihrem Tod führte.

Makoto NaegiBearbeiten

Während der "Free Time" zeigte sich, dass er viel mit Makoto gemeinsam hatte und ihn sogar zu einem Baseballspiel einlud, wenn sie aus der Academy entkamen. Jedoch wurde dieser Traum nie erfüllt, da Leon am Ende des ersten Klassengerichts hingerichtet wurde. Doch Makoto missgönnte ihm nicht, dass er Sayaka getötet hatte, da er fand, dass Monokuma für alles verantwortlich war.

Kanon NakajimaBearbeiten

Kanon ist Leons zwei Jahre jüngere Cousine. Er sah Kanon als seine kleine Schwester an, und beide hatten eine eher engere Bindung zueinander. Sie gestand ihm ständig seine Gefühle, auf die er immer antwortete, dass es unmöglich sei und er sie einfach nicht auf diese Weise mochte. Es schien nicht so, als ob ihre niemals endenden Geständnisse seine Meinung zu ihr beeinflussen würde, aber er scherte sich um sie und beschützte sie, wann immer er sie ablehnte. Er hat auch tiefes Vertrauen in sie, zum Beispiel glaubt er, dass sie trotz der Tatsache, dass der japanische Rekord für den schnellsten Ballwurf bei 140 Metern pro Stunde lag, einen Ball 160 Meter pro Stunde werfen kann. Beim gemeinsamen Töten der Schüler wurde Kanon als seine Geisel ausgewählt, da sie für ihn die wichtigste Person war.

Free-Time-EventsBearbeiten

GeschenkeBearbeiten

Von der MonoMono-Maschine erhalten.

  • Eternal Friendship Bracelet
  • Blueberry Perfume
  • Yasu Shishido T-Shirt
  • Project Zombie

EntscheidungenBearbeiten

In den „Free-Time-Events“ wird dem Spieler gelegentlich eine Auswahl an Antworten gegeben. Das hier sind die „richtigen“ Entscheidungen.

  • Punk Rock

FähigkeitenBearbeiten

Diese werden dir in den Class Trials helfen.

  • Pitcher's Rubber Arm - Erhöht beim Abschuss die Geschwindigkeit.
  • Dynamic Vision

ZitateBearbeiten

  • „Yo! Ich bin Leon Kuwata!“
  • „Das ist so schlimm, Mann. Das ist wirklich das Allerschlimmste. Weißt du, es sollte so ein tolles Bild werden! Aber stattdessen wurde es so schlecht. Jeder im Team war dafür, also hatte ich keine andere Wahl, als mir die Haare abzurasieren.“
  • „Kann ich dir etwas gestehen? Ich hasse Baseball. Ich bin nicht mal zum Training gegangen. Also, ich habe mich dazu entschlossen, auf diese Schule zu gehen, um mit dem Baseballspielen aufzuhören!! Ich habe auch Träume, weißt du?“
  • „Ich werde zu einem Musiker! Findest du, dass ich über das Potenzial zum Rockstar verfüge?“
  • „Ist es nicht cool, wenn du deinen Träumen hinterherjagen kannst?!“
  • „Es ist passiert, nachdem ich dieses Gebäude betreten habe. Auf einmal habe ich mein Bewusstsein verloren. Und dann habe ich mich schlafend im Inneren dieser Schule gefunden! Das ist dir doch auch passiert, oder?“
  • „W...was hat es gesagt!? Wir sollen uns gegenseitig umbringen? Was zur Hölle...?“

Diskussionen im Class TrialBearbeiten

  • „Wo sind eure Beweise!?“
  • „Willst du mich verarschen!?“
  • „Keine Chance!“
  • „Ich war das nicht!“
  • „Bescheuert!“
  • „Du lügst!“
  • „Hör auf zu reden!“
  • „Halt die Klappe!“
  • „Ohne Beweise ist das alles Bullshit! Ich weigere mich, das hinzunehmen!“ (letztes Argument)

TriviaBearbeiten

  • Leon bedeutet „gerissene Freundlichkeit“ auf Japanisch, während Kuwata „Maulbeerfeld“ bedeutet.
  • In der Beta Danganronpa: DISTRUST ist sein Name Kazuo Matsuzaki.
  • Laut seiner Vorstellung im Spiel ist seine momentane Haarfarbe nicht echt. Eigentlich hat er rote Haare.
  • Seine Hinrichtung wurde aufgrund ihrer Brutalität im Anime zensiert.
  • Im Manga wird Sayakas Mord ein wenig anders beschrieben. Anstatt sie bewusst umzubringen, versuchte Leon hier sie zu beruhigen, bis er sie aus Versehen mit ihrem Messer erstach.
  • Im Anime brach er nach der Entscheidung, dass er hingerichtet wurde, in Tränen aus und versuchte verzweifelt aus dem Gerichtssaal zu entkommen. Dabei schrie er immer wieder, dass er nicht sterben will. Allerdings änderte dies nicht den Ausgang des Class Trials.
  • Er hasst es zu lernen.
  • Am Anfang behauptete Leon, dass er es hasst, Baseball zu spielen. Er täte es aber trotzdem, damit er von Frauen bemerkt wird. Nachdem er dann aber eine Weile nicht mehr den Sport ausgeübt hatte, gab er zu, dass er ihn vermisse und ihn in der Zukunft weiterführen wolle.
  • Sein größter Traum ist es, eine Musikkarriere anzufangen.
  • Im zweiten Spiel wird angedeutet, dass der Cyborg Nekomaru Nidai sein Trainer war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.